Harley Davidson Bremen: Top News!

Go Big or go Home!

Seit der 131 CUI Stage IV Kit aus der Screamin´ Eagle Abteilung in Milwaukee in Europa lieferbar ist, beschäftigen sich die Mechaniker im Tuning Center Weser Ems bei Börjes American Bikes intensiv mit dem perfekten Setup für diesen Hammer-Kit. Eines der ersten Kits, welches das europäische Festland erreichte, landete in der Werkstatt in Stuhr bei Bremen.

Meister Dirk Langnau legte persönlich Hand an und verbaute das Kit in eine 2020er Road Glide Special 114. Im Vorfeld hat Dirk sehr intensiv und international recherchiert, ob das SE Kit noch optimiert werden kann und welches Setup für den deutschen Markt und für die jeweiligen Vorlieben der Kunden perfekt ist. Dabei hat Dirk die Latte extrem hoch gelegt.

Die Road Glide Special 131 CUI Stage Kits ist ein absolutes Kraftpaket. Börjes rechnet mit einem hohen Interesse!

Die 131 Stage IV Kits verfügen über neue CNC-gefertigte Zylinderköpfe mit 1mm größeren Ventilen und voll bearbeiteten Brennräumen. In Verbindung mit der High-Lift SE8-517 Nockenwelle, hochverdichtenden Kolben und einem 64mm Drosselklappengehäuse und Ansaugkrümmer, liefert diese Kombination in Verbindung mit einer Abgasanlage von Dr. Jekill & Mr. Hyde ein aufregendes Drehmoment und eine sensationelle Hinterradleistung.

Eine stärkere Ölpumpe (nur für MY bis 2019) sorgt darüber hinaus für die perfekte Schmierung aller Motorkomponenten. Der integrierte Ölkühler mit elektrischem Zusatzlüfter hält die gesamte Motortemperatur im Sollbereich. Sowohl die 517 er Nockenwelle des Kits als auch die Einspritzdüsen haben sich als sehr guter Kompromiss zwischen enormer Leistungsentwicklung und sehr guter Fahrbarkeit herausgestellt, so dass alle Alternativen letztendlich aufgrund der angepeilten Gesamt-Performance verworfen wurden. Der Kunde will schließlich nicht auf die Rennstrecke. Hier entscheidet aber jeweils der Kunde, welche Performance er möchte und ob es noch mehr Drehmoment oder PS sein soll.

Leistungsvergleich zwischen 114 sowie 131 Cubic Inch!

Das Kit arbeitet mit einem Krümmer inklusive Katalysator. Der Kunde kann jedoch auch einen Krümmer ohne Kat wählen. Dieser wirkt nochmals deutlich leistungssteigernd mit einer zusätzlichen Leistung am Hinterrad von 10 PS und 7 Nm – allerdings auch einen kräftigen Zuwachs an illegalem Sound. Wer es sehr laut mag, der ist hier genau richtig. Börjes empfihelt aber ganz klar den original Krümmer des Kits mit Katalysator. Den geplagten Ohren des Fahrers, seines Portemonnaies und der Umwelt zuliebe.

Dirk hatte noch über das Kit hinausgehende Ideen für eine bessere Performance, ohne Kompromisse bei der Fahrbarkeit im normalen Straßenverkehr zu machen. Deshalb wurden diverse andere Nockenwellen (z.B. SE 447) in Betracht gezogen, ein optimierter Luftfilter (SE Ventilator Extrem) gegen jegliche Atemnot des 131er ausgewählt und verschiedene Krümmer ausprobiert. Auch bei den Einspritzdüsen hat Börjes experimentiert, jedoch das Optimum in den Kit-Komponenten gefunden.

Die Leistungskurve über das gesamte Drehzahlband ist beeindruckend. (blau: 114 CI Serie / rot: 131 CI)

Anschließend wurde die Road Glide Special zum Dynojet Tuning Center (Link einbauen!!) nach Augustfehn überstellt. Das Börjes Tuning Center ist quasi die „elektronische Intensivstation“ des Standortes. Hier werden maßgeschneiderte Mappings für die Bikes erstellt. Maßgeschneidert bedeutet, ausnahmslos alle bauartbedingten Toleranzen des Motors und montierte Komponenten wie Luftfilter, Ansaugrohr, Nockenwellen, Krümmer und Schalldämpfer zu berücksichtigen.

Nur mit einem maßgeschneiderten Mapping erhält der Kunde die sauberste Leistungsentfaltung über das gesamte Drehzahlband. Die gute Fahrbarkeit des Bikes in allen Alltagssituationen und vor allen Dingen im unteren Drehzahlbereich bei konstanter Fahrt, z.B. innerhalb von Ortschaften, ist dabei entscheidend für die Tour durch umgebende Zivilisation. Weiterhin werden die Mappings auch unter dem Gesichtspunkt des niedrigen Spritverbrauchs und der Absenkung der Motortemperatur optimiert. Damit wird der Verschleiß reduziert und die Langlebigkeit des Motors aktiv unterstützt.

Top-Anzeige

Satte 130 PS am Hinterrad (gemessen nach EWG Norm!) und ein brutales Drehmoment von 186 Nm hat Marco Gertje – Tuningexperte in Augustfehn – aus dem Kit herausgeholt. Das entspricht einer kalkulatorischen Motorleistung an der Kurbelwelle von ca. 142 PS bei 197 NM. Das Monster musste Marco auf dem Prüfstand festschnallen, damit es nicht durch die Wand ging. Der Leistungszuwachs gegenüber einer 114 Cui Road Glide im Werkszustand beträgt damit satte 65 % am Hinterrad. Das Drehmoment wurde um 33 % gesteigert. Um dies zu erreichen wurde ein rundum neues Mapping für mehrere hundert Parameter erstellt. Hier die Ergebnisse im Vergleich zu einer Serienmaschine.

Wenn morgen die Newsletter bei den Kunden aufschlagen, dürfte es hier in Bremen voll werden!

Um die Fahreigenschaften zu testen, nutzten Sascha Körte (Verkaufsleiter Börjes) und Nils Bünermann (Werkstattleiter Börjes Augustfehn) eine lt. Regenradar 4 Stunden andauernde Schneeregenpause bei ca. +1°C und nahmen die Pisten des Weser-Ems Gebietes unter die Räder ihrer Road Glides. Dabei wurde nicht nur gefroren, sondern auch kräftig gebattled. Im Beschleunigungsrennen siegte erwartungsgemäß die 131 Road Glide mit sehr weitem Vorsprung und Sascha konnte es sich nicht nehmen lassen einen fetten Wheelie mit dem Dickschiff hinzulegen.

Begeistert waren die Beiden aber vor allen Dingen von den Fahreigenschaften im normalen Straßenverkehr, z.B. bei konstanter Fahrt mit 50 km/h und dem hervorragenden Ansprechverhalten des Motors aus dem Drehzahlkeller heraus sowie die brachial entfaltende Power über das ganze Drehzahlband. Ein wirklich fahrbares Bike für alle Eventualitäten des Biker-Alltags. Das war das Resümee der Beiden bei der Heimkehr nach 3 Stunden in die warme Werkstatt. Die diebische Freude und das breite Grinsen halten nun schon seit Tagen an. Es muss vermutlich operativ entfernt werden. Geiler geht es nicht und ein wirklich lohnendes Investment!

Kosten für das reine Touring Stage IV Kit inkl. Montage? Ca. 5.650,00 Euro je nach Ausführung plus eventuelle Zusatzkosten. Alle weiteren Infos gibt es aktuell bei Harley Davidson Bremen. Auf nach Stuhr!

Kontakt: http://www.1903shop.de/

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitglied. Karre? 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.