Jimmy Cornett: Das F*ck Corona Festival!

Not public, it’s a Livestream-Festival!

Das fucking my Sharona Virus hat die Veranstaltungsbranche voll im Griff und es werden viele Kleinunternehmer und ggf. sogar größere Veranstalter über den Jordan gehen. Somit sind auch viele Musiker in ihrer Existenz gefährdet, vor allem, wenn sie professionell unterwegs sind und ausschließlich von ihrer Musik leben.Jimmy Cornett gehört dazu. Doch er und sein Management haben sich einen Kopf gemacht. Am 28. März findet daher ein Livestream-Festival statt, welches uns der in der Bikerszene so ultra beliebte Jimmy mal eben selber vorstellt:

Jimmy Cornett & The Deadmen rollen unaufhaltsam nach vorne! Doch derzeit ist das Musikerleben hart!

Was geht ab?

Jimmy Cornett and the Deadmen veranstalten am 28. März 2020 das F*ck Corona Festival. Das Event findet jedoch ohne Zuschauer vor der Bühne statt, denn das Festival wird ein reines Livestream-Festival.

“Wir Künstler haben als Freiberufler sozusagen die Arschkarte, denn wir haben keine Möglichkeit aufzutreten, unser Geld zu verdienen und am kulturellen Leben aktiv teilzunehmen”, begründet Jimmy Cornett die Idee, mit seiner Band den ungewöhnlichen Schritt zu gehen, ein Festival kurzfristig selbst zu organisieren. Bereits am Samstag, den 28. März 2020 – also in weniger als zwei Wochen – möchte er maximal 8 Stunden live aus dem Hamburger Umland über Facebook, Youtube und Webseiten streamen. Der genaue Ort wird nicht verraten. Zuschauer werden nicht zugelassen. Und welche Bands spielen ist auch noch unklar. Denn Cornett setzt auf genreübergreifende Bewerbungen der Bands bis zum 22. März 2020. Anschließend wird das LineUp bekanntgegeben.

“Wir sind überzeugt, dass es noch mehr Bands da draußen gibt, die sich fragen, wie sie trotz des Shutdowns auftreten können. Wir bieten diesen Bands eine Plattform: Wir stellen eine Top-Location in Hamburg zur Verfügung, dazu professionelle Licht-, Ton- und Videotechniker, die aufgrund von Corona derzeit keine Arbeit haben und hier helfen wollen”, beschreibt Cornett das Setup.

Das Festival finanzieren möchte das Team über Finanz- und Sachspenden von Firmen sowie Spenden der Zuschauer während des Streams. “Wir suchen derzeit nach unterstützenden Unternehmen und werden Spendenaufrufe während der Konzerte machen und die Leute animieren, per Paypal und Überweisungen einen Zuschuss anstelle von Eintrittsgeldern zu überweisen. In jedem Fall werden wir einen professionellen Stream anbieten und alles für ein gutes Erlebnis am Bildschirm oder Fernseher bereitstellen.” (Ende Presseinfo)

Top-Anzeige

Fazit!

Cool, Jimmy Cornett lässt andere ebenfalls betroffene Musiker an der Aktion teilhaben und zeigt damit auf seine Art Solidarität, denn ich gehe davon aus, dass der potenteille Gewinn durch alle Aktiven geteilt wird. Also, macht euch nen Kopf darüber, was ihr am 28. März auf dem Zettel habt. Ich steige da eine gewisse zeit sicherlich ein!

Alle Informationen zum F*ck Corona Festival sind unter https://www.jimmy-cornett.de/festival abrufbar.

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.