Magazinausfahrt zum Wikinger Restaurant Walhalla!

Love it, or leave it!

Das Gelingen einer Magazinausfahrt hängt für mich vordergründig nicht von der absoluten Anzahl der Teilnehmer ab. Viel wichtiger ist es, dass alle gut und sicher wieder nach Hause kommen. Natürlich ist der optische Anblick von 97 Bikes on the Road geiler, als der von 12. Wenn sich aber 12 Leute finden und eine coole Zeit miteinander verbringen, so passt das für mich vollkommen. Die Gastro hätte natürlich lieber 97 Gäste. Grins…

Vor dieser Tour hatte ich in der Tat mit einer höheren Teilnehmerzahl gerechnet, denn imnerhin haben wir wieder alle Möglichkeiten und ich dachte mir, es braucht gerade zum Start der Saison und nach den vielen Entbehrungen keinen Hokuspokus, um die Leute auf den Asphalt zu bekommen.

Mit einem solchen Pack konnte ich dieses Mal nicht aufwarten. (2019 Imbiss One)

Im Fratzenbuch erkannt ich allerdings recht früh, dass ich mich wohl getäuscht hatte. Da ich die Ausfahrten auswerte, war mir recht schnell klar, dass ich nicht mit einem großen Pack rechnen konnte. Hinzu gesellte sich das schlechte Wetter in den zwei Tagen vor der Magazinausfahrt. Die an sich stabile Prognose für den Samstag ab 12 Uhr konnte da anscheinend keine Impulse mehr setzen. Nun, love it, or leave it!

An sich fahre ich lieber ganz hinten, aber bei den Ausfahrten mime ich halt den Vorturner.

Tour & Gastro!

Für die Strecke bekomme ich ganz sicher nicht den Pokal für pure Idylle und maximales Naturerlebnis, aber aufgrund der Streckenlänge und in Erwartung einer höheren Teilnahmerzahl sollte das Pack für knapp über 100 KM one Way auch keine Ewigkeit unterwegs sein.

Die letztlich überschaubare Truppe war jedenfalls reibungslos aktiv, alles erfahrene Leute und keinesfalls Wenigsfahrer. So musste ich nur gelegentlich in den Rückspiegel schauen und konnte vorne locker anführen. Bis auf einige Tropfen kam die Wettervorhersage zu 100% hin.

Angekommen beim Wikinger Restaurant Walhalla, freuten wir uns auf lecker Mampf!

Im Wikinger Resturant Walhalla bekamen wir einen geilen Tisch. Jipp, die Lokation gefiel auf Anhieb. Toddy vom Steelwork Chapter der HOG’s merkte denn auch gleich an, dass sie sich ausgezeichent für eine Chapterausfahrt eignet. Nun, die Wirte Friedel und Gerold würde das sicher freuen, das Chapter ist groß.

Die Servicekraft gefiel mir richtig gut. Sie war unaufgesetzt freundlich und wusste uns richtig zu nehmen. Keine Vorbehalte gegenüber Bikern, ganz im Gegenteil. Da das Essen legger war, hat das Wikinger Restaurant Walhalla sicherlich gut gepunktet und wer weiß, was sich aus diesem Kontakt noch entwickelt. Liegt ja auch ein wenig an der Gastro.

Unsere Serviceperle. Lady, good Job!

Fazit!

Mehr geht immer, weniger ist auch ok. Sofern Friedel und Gerold weiterhin Interesse an den Magazinausfahrten haben, dürfen sie sich gerne bei mir melden. Wann ich zu der nächsten Magazinausfahrt aufrufe, weiß ich noch nicht. Vielleicht gibt es auch nur noch eine Season End Tour. Keine Ahnung, ich bin da ja gerne mal spontan.

Danke an alle Teilnehmer und an das Wikinger Restaurant Walhalla für die Gastfreundschaft und den tollen Service. Ab in die Bilder und bei Interesse auf zum Walhalla! Ach ja, dass ich den Köngigsstuhl bekam wollte ich noch erwähnen. Grins….

Impressionen!

Time Table des Restaurants über die Live Termine im Juni und Juli.

Kontakt: https://www.facebook.com/walhalla.ostfriesland

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitglied. Karre? 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.