Biker-Events: 1. Grafschafter Biker Days!

Wenn sich vier Leute sich zusammenschließen, um ein neues Event auf die Beine zu stellen, dann kann dabei durchaus etwas Brauchbares heraus kommen. Ok, die reine Manpower ist keine Garantie für den Erfolg, aber die bisherigen Rezepte der 1. Grafschafter Bike Days klingen absolut vielversprechend. So ganz unbefleckt bin ich auf dem Eventsektor ja auch nicht. Insofern ist es kein Selbstläufer mich zu überzeugen. Diese Nummer dürfte aber gut ankommen. Daher stelle ich euch gerne das Event mal konkreter vor.
Top-Anzeige

Das Team der 1.Grafschafter Biker Days!

Das Orgateam hat sich im Eventbereich bereits seine Sporen verdient. Björn Busmann ist Betreiber der Diele Niehaus und verfügt über reichlich gastronomische Erfahrung, Ludwig Kiewitt koordiniert die Hardware und gilt als die stille Seele des Teams, Jan Leutenantsmeyer ist ein echtes Original der Szene und hat in 40 Jahren schon etliche Motorradtreffen organisiert, am Weekend läuft zum Beispiel sein Grizzly Treffen an der Felsenmühle in Ochtrup, und Ramon de Jong betreibt die Event- und Werbeagentur project-multicore.de, hat in 30 Jahren aktivem Szeneleben auch schon einiges gerissen.

Gefällt mir gut, was die Macher der 1. Grafschafter Biker Days bisher am Start haben!

Die Location:

Der Veranstaltungsort ist die Diele Neuhaus. Die stylische Gastronomie mit großen Freigelände befindet sich in Bad Bentheim, gelegen im Dreieck zwischen Münster und Osnabrück, direkt an der niederländischen Grenze. Dort finden ganzjährig Veranstaltungen aller Art statt. Die coole Lokation ist ein absoluter Pluspunkt für das Event! Auf diese Art Style stehen die Biker.

Da sieht nach jeder Menge Platz aus!

Jipp, da kommt sicher Stimmung auf.

Was geht ab?

Es erwartet euch ein schickes Line Up. Für den Freitag setzt das Orgatema voll und ganz auf Oldies. Die Band Sundown, ehemals Alexis/Sunflower, sorgt für artgerechte Biker-Stimmung. Die Kombo lässt euch musikalisch in die “Good old Days” eintauchen und präsentiert absolute Rockklassiker.

Am Samstag wird es dann auf den 1. Grafschafter Biker Days etwas moderner und sicherlich lauter. Rag Tag Jungle ist eine siebenköpfige Formation aus der Grafschaft Bentheim und verschmelzt Genres wie Rock, Funk, Blues und Ska zu einem würzigen und heißen Mix, der die Tanzbeine sicherlich nicht lange still halten lässt. Freut euch auf geil arrangierte Songs und eine echte Rockröhre in Front of Stage.

Rag Tag Jungle präsentieren einen gefälligen Mix aus verschiedenen Genres!

Nach Rag Tag Jungle müssen die Red Phones ran. Und mit diesem Gig wird es hart, denn stillistisch darf man die Kombo sicherlich in den Genres Alternative- und Progressive Rock einordnen. Selber bezeichnen die Musiker ihr Stil als “Klingelkloppe”, einer Richtung, welche man sich am besten anhand eines Kantholzes vorstellt, welches dem Zuhörer langsam und melidiös in den Gehörgang gerammt wird.
Die Grafschafter Nachrichten bezichneten die fünfköpfige Kombo als “muskalisch klasse und gesanglich perfekt”. Nun, wir dürfen gesapnmnt sein, ob die Red Phones die Bühne auseinander nehmen werden und euch einen git hinzauerbn, der euch noch lange in Erinnerung bleiben wird. Eines aber ist jetzt schon klar: Es wird intensiv!

Junges Aussehen, aber Power und Intensität zeichnen Red Phones aus.

Und sonst?

Es wird einen Händlerbereich geben. Zugesagt haben ihr Kommen aktuell: Oude Monnink Motors, ein offizieller Harleydealer aus Hengelo, die US Classic Cars & Campers GmbH aus Twist, Speed up Motorcycles aus Mesum, der Sunshinesteelshop aus Kiel mit exklusivem Schmuck, der Terrible Alcoholshop, das Projekt Multicore mit Merchadising, Textilprint sowie einer Rocking Rasta Rodeoshow, der Softeiskönig, Ruth mit Schmuck und Textilien, Vera, MDM Leder aus Dortmund sowie die Schmiedekunst by Jörg Bluhm, der für die DKMS Nägel für einen guten Zweck direkt vor Ort schmieden wird.

Möglich, dass dieses schon jetzt attraktive Händklerspektrum noch weiter ausgedehnt wird, denn es gibt aktuell noch überdachte Händlerplätze, die das Orgateam anbietet. Wer also meint, da gut rein zu passen, der checkt den Kontakt unten.

Sorgt stets für Lacher!

Der Eintritt?

Im ersten Monent dachte ich, Autsch, die langen ja hin, dann aber habe ich gesehen, dass der Eintritt jeweils inklusive Breakfast ist. Somit hat sich meine erste Einschätzung direkt relativiert. Von Freitag bis Sonntag kostet es 20 Euro, von Samstag bis Sonntag 15 Euro. Tagesbesucher zahlen 5 Euro.

Support?

Diverse Themen- und Thekenbereiche versorgen euch mit Essen und Trinken, u. a. Pizza, Döner, Gegrilltem sowie Süßem, ein riesiges Campground steht zur Verfügung, Toiletten und Duschen sind natürlich vorhanden, und größere Gruppen können reservieren, jedenfalls solange Platz vorhanden ist. Im Showbereich wartet Freitag und Samstag das Rocking Rasta Rodeo als Fullcontact Comedy-Rodeo-Action auf euch. Dj.Urgestein Kalle sort an diesen beiden Tagen zudem für den fetten Sound aus der Dose.

Anzeige: 1.Grafschafter Bike Days

Mein Fazit!

Die vier Kerle haben sich echt einen Kopf gemacht und so wie das Event bisher rüberkommt, empfehle ich den von weiter weg Anreisenden ganz klar den Besuch an mindestens zwei Tagen. Vom 19. bis 21. Juni brennt in Bad Bentheim anscheinend die Hütte. Mal schauen, was ich auf dem Zettel habe. Sind ja nur schlappe 180 KM und nach der Season Open Tour am 25. April zur Felsenmühle, könnten die 1. Grafschafter Bike Days durchaus Ziel Nur. 2 werden.

Kontakt: https://www.facebook.com/events/2425472554395891/

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitglied. Karre? 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.