Blick in die Karpaten: Zur Deutschen Eiche!

Viele Biker träumen von den USA und seinen endlosen Weiten, Robert Josef Fuhrmann steht auf die Karpaten. Und weil es ihm dort so gut gefiel, hat er sich denn mal gleich dort niedergelassen und betreibt in den Karpaten den Bikertreff „Zur Deutschen Eiche“.

Die Gebirgskette in Osteuropa kann man sicherlich noch als Geheimtipp für Biker bezeichnen. Mit mehreren Gipfeln über 2.400 Meter Höhe bietet sich jedoch einen äußerst reizvollen Rahmen für ausgedehnte und spektakuläre Touren.

Roberts Bikertreff ist sicherlich keine Domäne der Deutschen, hier treffen etliche Nationen aufeinander, aber da er Deutscher ist und über sehr gute Kontakte in das Land hinein verfügt, wird er immer öfters von Bikern aus der Republik angefahren.

Der Bikertreff befindet sich in Botos in den Nordkarpaten!

Ich stelle vor!

Die Lokation wurde im November 2013 als Biker Station, Pension und Campingareal eröffnet und befindet sich in dem rumänischen Teil der Karpaten.

Roberts Gäste finden in dem Bikertreff eine familiäre Atmosphäre vor, sie erhalten Tipps für die Tourenplanung, die Küche bietet deutsche und rumänische Speisen, sogar ein kleine Auswahl an veganen Gerichten.

Auch in den Karpaten entwickelt sich die Szene dynamisch. Ein tolles Areal für Off-Roader!

Eine gut gefüllte Bar und ein Freizeitraum sorgen für Kurzweil. Die Unterbringung erfolgt in Zimmern mit Doppel- oder Einzelbetten, zudem steht ein Tappert für vier Personen bereit.

Die Atmosphäre ist locker und familiär.

Robert bietet vor Ort zwei Sterntouren an. Mit Straßenbikes bis zu 6 Tage, mit den Enduros 3 Tage. Bei technischen Problemen steht eine Werkstatt sowie ein Anhänger für zwei Bikes zur Verfügung.

Top-Anzeige

Die Bikerszene ist dort im Kommen. Es gründen sich vermehrt Clubs und gewerbliche Guides schießen wir Pilze aus dem Boden, so Robert. So sind auch schon die ersten Anbieter aus Deutschland mit ihren Angeboten in den Karpaten präsent.

Inmitten einer prachtvollen Kulisse präsentiert sich die Biker Station „Zur Deutschen Eiche“!

Robert selber fährt aus gesundheitlichen Gründen keine Bike mehr, verfügt aber über sehr gute Kontakte, vor allem zu bekannten Off-Roadern, und kennt sich bestens in der regionalen Szene aus.

Auch Camper landen regelmäßig bei Robert an.

Für eine Erstvorstellung sollten diese Infos und Impressionen reichen. Besonders Neugierige checken jetzt mal direkt auf der Fratzenbuch-Seite von Robert ein.

Da etliche Biker in Bezug auf die Karpaten recht skeptisch sind, stellt euch vor, die haben dort mehr als nur fließendes Wasser und sogar Strom. Ab in den Direktkontakt:

Direktkontakt:
https://www.facebook.com/bikerstation.zur.deutschen.eiche/


Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.