Der Bodensatz: Letzte Großaktion in 2018!

Mal wieder Konkretes von der Straße!

Am vergangenen Sonntag lud Der Bodensatz – Biker & Friends helfen Obdachlosen letztmalig in diesem Jahr zu einer größeren Aktion in die Arena am Kulturzentrum Schlachthof. Nach dem großen Zulauf bei der letzten Aktion im August, fanden erneut mehrere Dutzend Obdach- und Wohnungslose den Weg zu uns und konnten sich mit Grillwürsten, Gulaschsuppe, Salaten und selbst gebackenen Kuchen ordentlich die Bäuche voll schlagen.  Zudem bot der Bodensatz ohne Ende Sachspenden- und Outdoorartikel an.

Am Sonntag konnte der Bodensatz erneut mehrere Dutzend Bedürftige in der Arena begrüßen!

Auffällig war bei dieser Aktion, dass vermehrt auch die Obdachlosen mit anpackten und uns beim Auf- und Abbau unterstützten. Es waren zwar merklich weniger Bedürftige als im August vor Ort, aber die Verweildauer war dafür sehr lang. Ein Zeichen dafür, dass man sich wohl fühlte, wozu sicherlich auch verstärkt Wolfgang Tepe beitrug, der die Gäste mit Stimme und Gitarre unterhielt. Das kam an und teilweisen sangen die Gäste sogar seine Rockklassiker mit.

Wolfgang dürfte klamme Finger gehabt haben! Aber er hielt wacker durch!

Ebenfalls positiv war der Besuch etlicher neuer Mitglieder aus der Facebookgruppe sowie die hohe Anzahl an Kleiderspenden. Unser Lager ist derzeit jedenfalls rappel voll und muss kurzfristig wieder sortiert werden, um Platz für weitere Spenden zu schaffen. Bevor das nicht erledigt ist, bitten wir von weiteren Spenden abzusehen. Lagert es doch bitte bei euch zuhause zwischen. Wir geben Bescheid, wenn wieder Kapazitäten frei sind.

Nachdem ich mich vor drei Tagen hier im Magazin über den alljährlichen Xmas-Obdachlosen-Zirkus etwas ausgekotzt hatte, besuchte uns der Betreiber vom Tattoostudio Mechnanic Ink. aus Achim in der Arena. Der Ex-MC’ler plant für den 16. Dezember in seinem Studio eine Aktion zugunsten von Bedürftigen. Allerdings fehlen ihm die Lagermöglichkeiten und zudem ist es seine Motivation, dass diese Nummer nicht als reine Werbeveranstaltung wahrgenommen wird. Er suchte somit Rat und bekam diesen.

Top-Anzeige

Ich schlug ihm vor, dass wir je nach Sachspendenvolumen insbesondere die in Bremen tätigen Akuthilfen damit bedienen. Der Bodensatz koordiniert das gerne. Aufgeteilt auf fünf Gruppen, dürfte damit das Lagerproblem geklärt sein. Was mit den potentiellen Geldspenden passiert, möge er aber dann bitte selber entscheiden. Genau dieses Vorgehen begrüße ich, denn statt ohne Hintergrundwissen eine Aktion ins Leben zu rufen, suchte er den Kontakt zu Leuten, die das schon Jahre machen und favorisiert die Einbindung in vorhandene Strukturen, um mehr Nachhaltigkeit zu erzeugen. Sauber, da hat einer nachgedacht und sich bewegt!

Fazit!

Organisatorisch lief die Aktion reibungslos ab, die Sachspenden kamen in Hülle und Fülle und im Nachgang auf unseren Kurzbericht in der Facebookgruppe rief mich ein Biker aus dem Raum Hannover an, der uns für die regelmäßige Akuthilfe beim Cinemaxx eine höhere dreistellige Geldspende ankündigte. Wenn diese tatsächlich kommt, ist uns damit sehr geholfen. Denn bisher sind es die immer selbigen Aktiven, die das Angebot am Donnerstag aus der eigenen Tasche finanzieren. Nach meinem Frust hat die Aktion in der Arena wieder den Motivationspegel steigen lassen. Danke für die Unterstützung!

Achtung: Wer Interesse an einer Mitgliedschaft in der Gruppe Der Bodensatz hat, kann sich unter dem folgenden Link anmelden. Allerdings muss er vor der Aufnahme drei Fragen beantworten, warum er bei und einsteigt. Ohne Antworten nehmen wir niemanden auf, denn wer schon bei der Aufnahme nicht mit uns kommuniziert, wird es in der Gruppe auch nicht tun. Und Gruppenleichen werden auf der Straße nichts erreichen!

Kontakt: https://www.facebook.com/groups/Bodensatz/

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.