Gastbeitrag: Party beim Steppenwölfe MC Leverkusen 1978!

Geschrieben von Stiebel, u. a. Moderator Rocker Talk 2 + 3! (Nicht redigiert)

Stiebel on the Road. Er ist ein Chopper-Enthusiast!

Feuerschein und Donnergrollen über der Bayerstadt, Menschenmassen wogen über den Platz.

Hat es die Sondermüllverbrennungsanlage endgültig weggehauen? Sind die Chlorgastanks hochgegangen? Na gottseidank nicht! 🙂 Auf jeden Fall brannte gestern Nacht in Leverkusen die Luft. Aber erstmal ganz von vorne.
Aus der chemischen Heimat von Aspirin und Heroin (beides offizielle Produktnamen von Bayer Leverkusen) kann man den Fußball nicht wegdenken. Ein paar ganz hartgekochte Fans ballten sich Mitte der 70er zu einer stabilen Truppe und nachdem die Mofas ausgedient hatten, kamen Motorräder ins Haus. So oder so ähnlich ist das wohl abgelaufen. Es ist einfach zu lange her um noch eine geschichtlich saubere Version aus tonnenweise Erzählungen und Geschichten rauszuschälen, denn der so entstandene Steppenwölfe MC ist nunmal einer der ältesten MCs Deutschlands, mit bewegter Historie. Wer mehr wissen will, der soll die gastfreundlichen Herrschaften selbst aufsuchen und sie Löcher in den Bauch fragen.
Top-Anzeige
Auch gestern Abend ging es in Richtung „legendär“. Auf dem Weg zum Clubhaus säumten unzählige Autos der Gäste die Straßen. Man konnte sich auf einen strammen Fußmarsch einstellen und hörte schon von weitem den satten Sound vom großzügig angelegten Gelände der Steppenwölfe. Zudem wurde der Nachthimmel von einer mächtigen Projektion des MC Logos erleuchtet. Daran vorbeilaufen konnte man da wirklich nicht. So kamen auch diverse Clubs nicht am KickOff der Leverkusener Urgesteine vorbei und füllten den Vorplatz, die große Halle und das Außengelände.
Was aber immer wieder aufällt bei diesem MC, ist die breite Basis auf der er steht. Vielleicht ist das auch eins der Geheimnisse seines langen Daseins. Denn es waren eben nicht nur die üblichen Verdächtigen der Rockerszene da, sondern auch eine Menge Hools und einfach Leute die da hingingen, wie zu einem Volksfest oder einem Rockkonzert. Und so kann man auch am besten die Stimmung beschreiben, wenn die Mukke rüberbrettert und alle mitsingen.
Top-Anzeige
Ich würde ja unterstellen, daß ein Teil des Erfolgs des gestrigen Abends der Tatsache geschuldet ist das zwei Jahre ziemlich Flaute war und die Szene von Partyabsagen beherrscht wurde, aber wenn ich mich richtig erinnere, war das eigentlich schon immer so bei den Wölfen. Drei Clubhäuser habe ich miterleben dürfen. Jedes stand für seine Zeit und markierte einen neuen Entwicklungsstand. Das aktuelle ist erste Sahne und die nächste Stufe wäre wohl die Übernahme des Rathauses, wovon ich eindringlich abrate, denn da wo sie jetzt sind ist es gemütlicher 🙂 (Ende Gastbeitrag)
Video: Stiebel
Hinweis: Der Gastbeitrag ist mit dem Steppenwölfe MC Leverkusen 1978 abgestimmt!

Coole Nummer von Stiebel. Wenn es nach mir geht, könnt ihr regelmäßig derartige Gastbeiträge einreichen. Wichtig ist mir aber, dass es mit den Clubs abgestimmt ist!

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitglied. Karre? 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.