Lady-Power: The Simple Life Country & Southern RockFestival!

Schickes Event im Norden!

Über die Konzerte in der Schraub-Bar in Bückeburg habe ich bereits mehrfach berichtet. Nun überraschte mich mein dortiger Kontakt Nadine Langrzik, zuständig für das Veranstaltungsmangement, mit einem Anruf bei mir und stellte mir das Simple Life Country & Southern Rock Festival vor, welches Nadine in diesem Jahr zum zweiten Mal veranstaltet. Am 14. September steigt das bunte Life-Spektakel auf dem Gelände der Schraub-Bar bzw. der Kronenwerke in Bückeburg.

Ich habe mich mit ihr umfassend darüber unterhalten. Da Nadine das Festival stärker in der Bikerszene etablieren möchte, war es für mich natürlich interessant etwas mehr über die Zutaten zu erfahren, mit denen das Festival bei den Bikern punkten möchte. Und da die Organisation sich bereits in der heißen Phase befindet, war ein Interview absolut nahe liegend, damit wir schnell in die Präsentation kommen. Los geht es!

Anzeige: Das Simple Life Country & Southern Rock Festival lockt mit einem schicken Programm!

Frage & Antwort!

Hey Nadine, Du hast in 2018 erstmalig das The Simple Life Country & Southern Rock Festival veranstaltet. Wie lief es denn?

Nadine: Großartig, das war einer der schönsten Tage meines Lebens! Es waren insgesamt 400 Besucher da, was für eine Erstveranstaltung ganz okay ist, denke ich. Es war schon ab mittags gut was los, die Linedancer haben unermüdlich die Tanzfläche gerockt, das Kinderprogramm wurde super angenommen und in den Abendstunden ging es dann richtig rund mit den Bands.

Ich habe von allen Seiten, Besuchern, Musikern und Mitwirkenden viel positives Feedback bekommen, deshalb geht es dieses Jahr in die zweite Runde! Natürlich gibt es immer das eine oder andere zu verbessern, weshalb es dieses Jahr noch ein paar Neuerungen und Specials gibt!

Mit rund 400 Besuchern legte Nadine eine erfolgreiche Premiere in 2018 hin!

2. Was war für Dich überhaupt die Intention für das Festival?

Nadine: Beruflich organisiere ich schon seit 15 Jahren Veranstaltungen, größtenteils Rock Konzerte, bin aber auch Mitveranstalter diverser Festivals (Rock´n´Boooze Open Air, Summer of Lovers -Woodstock Revival) in Bückeburg. Mein großer Traum war aber schon immer mein komplett eigenes Festival, wo alles nach meinen Vorstellungen läuft und wo das gesamte Konzept meine Lebenseinstellung wiederspiegelt und so ist das The Simple Life Festival letztes Jahr entstanden.

Seit 14 Jahren schraddelt Nadine mit ihrer „Skully“ über die Straßen!

3. Fährst Du selber Karre?

Nadine: Jap, ich hab direkt mit 17 meinen Auto- und Motorradführerschein gemacht und habe seit dem auch ein Motorrad, seit mittlerweile 14 Jahren fahre ich meine „Skully“ (rote XJ 600 n mit Totenkopfaufklebern)

4. Was war bisher so Deine längste und /oder coolste Tour?

Das war definitiv 2017, als ich in den USA in 5 Tagen alleine von Las Vegas nach Los Angeles gefahren und dabei einen Teil der Route 66 gefahren bin. Das war ein mega Erlebnis, durch die Wüsten, stundenlang ohne eine Menschenseele zu treffen und die Stille nachts in der Wüste, da hört man einfach kein Geräusch. Ich bin einfach morgens mit der Sonne aufgestanden, hab beim Frühstück in die Karte geschaut und ne grobe Richtung festgelegt, bin losgefahren und hab bei Einbruch der Dämmerung Ausschau nach dem nächsten Motel gehalten. Das ist Freiheit pur!

5. In 2019 möchtest Du die Biker mehr in das Festival einbinden. Womit möchtest Du diese gezielt ansprechen?

Alle Biker (die mit dem Motorrad kommen) zahlen nur den halben Eintritt und parken direkt auf dem Gelände in der „Bike Mile“. Um 16:30 Uhr gibt es ein „Slow Drag Race“ bei dem alle Fahrer teilnehmen können. Wer als letztes ins Ziel kommt, gewinnt einen schicken Preis. Den einen oder anderen Stand mit Sachen, die für Biker interessant sind, wird es auch geben. Außerdem ist speziell die Musik von Truck Meißner & The Road Bugs unter Bikern sehr beliebt, weil Meißner selbst Biker ist und dieses Lebensgefühl in seinen Songs zu hören ist.

Mit den Black River Delta hat Nadine einen heißen Rock Act am Start!

6. Können Händler aus dem Biker Business sich noch für die Händlermeile bewerben?

Noch habe ich ein paar Standplätze frei und würde mich freuen, wenn noch ein paar aus dem Biker Business dazukommen!

7. Wovon lässt Du dich in Sachen Bandauswahl für das Festival inspirieren?

Da geht es in erster Linie danach, was ich selber gerne höre (das ist ja das tolle, wenn man ein eigenes Festival hat 😉 und dann muss ich natürlich schauen ob ich mir die Gagen leisten kann, ob davon auszugehen ist, dass die Bands ein paar Leute ziehen und bei den internationalen Bands muss der Termin auch immer in den Tourplan passen. Da hab ich dieses Jahr mit Black River Delta einen guten Fang gemacht. Die sind zufällig zu der Zeit gerade in Deutschland, aber auch nur für zwei weitere Konzerte, sodass der Auftritt beim The Simpel Life Festival seine Exklusivität behält!

Truck Meissner & The Road Bugs sind in Bikerkreisen durchaus bekannt!

8. Was kostet der Spaß überhaupt?

Tickets kosten im Vorverkauf 9 € (für Biker 5) und an der Abendkasse 12 € (für Biker 6)

Und sonst?!

Neben den Musik Acts bietet Nadine ein gefälliges Rahmenprogramm. So werden erneut die Line Dancer am Start sein, für die Kids gibt es eine Adventure Rallye, ein Motorbike Spezial sowie ein Natur- und Kunsthandwerkermarkt sorgen für Kurzweil und locken mit Schnäppchen.

Mitmach-Aktionen für die Kids spielen den Eltern in die Karten. More Relaxing!

Mein Fazit!

Ich denke die Nummer hat durchaus Potential und bewerte das Festival als absolut Familien-freundlich. Das Biker einen ermäßigten Eintrittspreis erhalten, wenn sie mit dem Bike anrollen, ist natürlich eine coole Sache. Mal ganz ehrlich, 5 Euro im VVK für fünf Live-Bands sowie ein attraktives Rahmenprogramm, das ist ein echt gewagtes Ding und alleine deshalb hat es Nadine verdient, dass ihr am 14. September zahlreich in Bückeburg aufschlagt.

Impressionen!

Hörproben!

Kontakt: https://www.facebook.com/thesimplelifefestival/

 

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.