Notorious MC Nomads Germany: Interview mit Ozzy 1%er!

Am 17. August begeht der Notorious MC Nomads Germany sein 5th Anniversary des Summer Bash. Diese Party ist quasi das Highlight des Jahres für den noch recht jungen 1%er-Club in Deutschland. Ich habe die Entwicklung des MC aus der Ferne stets beobachtet, hier und da gibt es einen Austausch mit Ozzy 1%er, gelegentlich auch live, so wie beim 3 Rocker Talk, an dem der junge Nomads-Presi mit einigen Brüdern teilgenommen hat.  Er hat etwas zu sagen und ich gebe ihm den Raum dafür. Legen wir los!
Top-Anzeige

Frage & Antwort!

1. Sag mal Ozzy, seit wann gibt es den Notorious MC überhaupt?

Den Notorious M.C. gibt es seit dem 17. August 2013, angefangen mit den beiden Chartern La Mesa & dem Charter Nomads Germany.

2. Gibt es schon Ableger in anderen Ländern?

Ja, wir sind seit 2015 auch International unterwegs! Derzeit gibt es Charter in Deutschland, England und Spanien. Auch in Kanada gibt es Brüder, aber die sind momentan für längere Zeit im Urlaub.

Der Summer Bash ist für das Nomads-Charter das absolute Highlight!

3. Zum Summer Bash. Das schein ja eine fette Nummer zu sein. Was erwartet den Besucher?

Der Summer Bash wir dieses Jahr zum 5. Mal ausgetragen und daher gibt es ein bisschen mehr als sonst. Wir haben  einen Rockabilly Haicutter, eine Burlesque Show, was mal was anderes ist als ein gewöhnlicher Striptease, für die Kids haben wir Angebote wie Kinderschminken und Airbrush Tattoos. Geiles Fressen und Saufen gibbet natürlich auch und selbstverständlich Live Musik! Alles so, wie es sich gehört!

Ozzy 1%er (rechts) bei einem vergangenen Summer Bash, der in einem Amrican Diner stattfindet!

4. Kann da jeder aufschlagen oder muss man sich anmelden?

Im Grunde ist jeder herzlich willkommen, egal ob Normalo, Freebiker oder MC !!!! Nur bei Großclubs bitte mit Voranmeldung bei uns!

5. Erzähle doch mal etwas über Eure Clubphilosophie. Was fällt Dir dazu ein?

Da die meisten von uns aus anderen Clubs stammen, wissen wir was wir wollen und was wir nicht wollen. Heute geht es mehr um Protz, besser sein als der andere, und um zwanghaftes Dargestelle! Deswegen haben wir viele Individuen in unserer Szene, die da überhaupt nicht rein gehören oder für viel Unruhe sorgen. Jeder behauptet von seinen eigenen Club, es sei der beste und das ist auch völligst okay.

Aber wir haben auch schon andere Sachen erlebt und gesehen, die wir so nicht wieder erleben möchten. Bei uns gilt ein Mann ein Wort und wer cool zu uns ist, zu dem sind wir auch cool, so wie es eigentlich sein sollte! Die meisten von uns sind schon mehrere Jahre oder Jahrzehnte zusammen unterwegs und das schweißt zusammen. Wir sind die, die wir sind und verstellen uns auch nicht.

Derzeit führt der MC Charter in Deutschland, Spanien sowie England!

6. Zur Szene. Wie siehst Du die aktuelle Situation unter dem Aspekt des Kuttenverbotes?

Es ist momentan schwierig, da die Politik nach dem Motto vorgeht : „WAS AUSSIEHT WIE NE ENTE, IST AUCH EINE ENTE“. Sprich, für die ist jeder der ne Kutte trägt ein Rocker und auch ein Krimineller, was aber nicht zutrifft! Nicht jeder der eine Kutte mit Abzeichen trägt, ist auch gleichzeitig ein Rocker und schon gar nicht ein Krimineller. Wir haben da mal vor einigen Jahren eine passende Definition gepostet:

„Die Leute verwechseln den Outlaw und den Kriminellen. Einige Outlaws begehen Verbrechen, aber der wirkliche Outlaw ist kein Krimineller von Beruf. Er ist jemand, der sich nicht durch die von der Gesellschaft festgelegten Normen vorschreiben lässt, wie er sich zu verhalten hat. Er verfügt über einen internen Code und antwortet nur auf seinen eigenen Sinn für Ehre, Recht und Unrecht. Der Outlaw passt sich nicht an! Er lehnt sich auf (Rebelliert). Er nimmt es nicht ungeprüft hin, er stellt es in Frage. Am Ende könnte der Outlaw sich ändern und sich anpassen, aber er beugt sich niemand und wird nicht sein Leben von jemand anderen diktieren lassen. Jesse James war ein Outlaw, genauso wie Albert Einstein einer war. Wir sind viele Dinge – Söhne, Ehemänner , Anführer , Brüder und Freunde – aber auch durch all das, sind wir immer ein Outlaw .“

Ich glaube dieser Sache brauch man dann nichts hinzuzufügen! Aber so, wie es Jetzt gerade politisch hier abgeht, kann es einfach nicht weiter gehen!

Ich sprach mit Ozzy, Präsident des Notorious MC Nomads über seinen MC.

7. Braucht es ein mehr Wir und wenn ja, wie kann das aussehen?

Es braucht meiner Meinung nach ein „WIR“, das es aber leider nie geben wird! Die deutsche Szene ist sich einig, dass sie sich Uneinig ist. Dies hat zur Folge, dass es nie ein wahres Zusammenkommen geben wird! Jetzt werden einige Sagen „Ja, aber da haben sich doch namen-hafte Clubs zusammen getan.“ Das ist richtig, aber noch lange nicht alle großen und schon gar nicht alle mittleren oder kleinen Clubs! Zusammen ist das Wort. Ich sagte mal, dass einige Leute wach werden müssen und verstehen sollten, dass wir in einer Art Symbiose leben, sprich was den einen betrifft, betrifft auch automatisch den anderen. (Ende Interview)

Ich habe Ozzy 1%er vor mehreren Jahren auf dem Motorcycle Jamboree persönlich kennen gelernt. Plötzlich stand da ein junger Dachs auf seiner Karre vor mir, auf der Kutte das Presi-Patch. Mein erster Gedanke war, och nö, nicht wieder so ein junger Wilder, der jetzt einen auf Rocker mimt. Mittlerweile habe ich Ozzy allerdings näher kennen gelernt, und das, was er oben beschreibt, klingt m. E. keinesfalls nach einen Mann, der von der Szene keine Ahnung hat.

Der Notorious MC Nomads lädt für den 17. August zum 5ten Summer Bash ein!

Im Gegenteil, es wirkt auf mich durchaus reflektiert. Und was die von ihm beschriebene Definition des Outlaws anbelangt, so würde es einigen gut tun, wenn sie sich das Teil mal aufmerksam durchlesen. Wie immer wird es Vetos geben, normal, so tickt die Szene halt. Aber letztlich stellt sich immer die Frage, ob die eigene Meinung auf Basis des Erlebten beruht oder von dem geprägt ist, was andere dazu schreiben. Denn nur weil etwas gedruckt, ist es noch lange nicht richtig.

Top-Anzeige
Und was das Zusammenkommen von Clubs anbelangt, so gibt es aktuell tatsächlich etwas Bewegung. Das ist derzeit ein zartes Pflänzchen, was da wächst. Daher muss man behutsam damit umgehen und die Dinge solide vorbereiten.. Das allumfassende Wir wird es nicht geben, da pflichte ich Ozzy 1%er komplett bei, aber auf der Basis einer echten Schnittmenge ist es möglich, das Clubs zusammen arbeiten, um gewisse Aspekte in das richtige Licht zu rücken. Die Politik wird das nicht verändern, aber möglicherweise das Verständnis untereinander.

Ich danke Ozzy 1%er für das schriftliche Interview. Wir sehen uns! Ab in den Kontakt zum Summer Bash und Kalendercheck.

Kontakt: https://www.facebook.com/events/2343028062628627/

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.