Rest in Peace: Schmidt Bestattungen im Fokus!

Aus der Sicht des Bikers!

Es gibt Themen, an die geht man naturgemäß nicht gerne ran. Bestattungsinhalte gehören defintiv dazu. Woran das liegt dürfte jedem klar sein, denn der Umgang mit dem Tod ist sensibel und wird daher gerne verdrängt. Emotional nachvollziehbar!

Und dennoch, man sollte sich zu Lebzeiten ernsthaft darüber Gedanken machen und Vorsorge treffen, damit es nach dem Tod nicht zu Kontroversen innerhalb der Familie oder mit dem Bikerclub des Verstorbenen kommt. Gerade an diesem Punkt gibt es häufiger Spannungen, da die Interessen der Familie denen der Bikerfreunde entgegen stehen.

Ein Testament regelt das klar, aber auch Bestattungsunternehmen kennen sich damit bestens aus und können ein wichtiger Ratgeber oder gar Vermittler sein. Und genau an diesem Punkt sind wir bei Schmidt Bestattungen aus Delmenhorst, einem Unternehmen, welches sich neu gegründet hat, dessen Betreiber Axel Schmidt aber über langjährgie Erfahrung verfügt.

So etwas sehen wir alle nicht gerne. Dennoch muss man sich mit dem Thema beschäftigen! Eine frühzeitige Vorsorge erspart der Familie Kummer! (®Schmidt Bestattungen)

Schmidt Bestattugnen im Fokus!

Die Veranstaltung einer Trauerfeier bringt viele Entscheidungen mit sich, die schnell überfordern und so zur Last werden können. Dazu gehören beispielsweise die Fragen danach, wer die Trauerrede hält und welche Musik gespielt wird, ob das Bike in der Andachsthalle steht oder ein Portrait des Verstorbenen mit Kutte gewünscht ist.

Axel Schmidt führt den Betrieb!

Schmidt Bestattungen steht euch mit seiner jahrelangen Erfahrung zur Seite und sorgt dafür, dass ihr von der Masse an Einzelentscheidungen nicht erdrückt werdet. Man hilft euch gerne dabei, den richtigen Rahmen für euren ganz persönlichen Abschied zu schaffen. Das individuelle Leben eines Bikers, muss sich auch nach dessen Tod darstellen lassen. Doch an diesem Punkt fehlt oftmals die kwenntis darüber, was geht und was eben nicht geht.

So muss zum Beispiel nicht jede Trauerfeier gleich sein. Die Vielfalt, die das Leben als Biker mit sich bringt, darf sich fortsetzen, denn der Fantasie sind auch bei der Trauerfeier keine Grenzen gesetzt. Dies fängt schon bei der Wahl des Ortes an, denn neben der klassischen Kirchen- oder Friedhofskapelle können sowohl weltliche, als auch kirchliche Trauerfeiern auch in anderen Lokalitäten stattfinden. Welche Möglichkeiten es gibt, zeigt euch Schmidt Bestattungen gerne auf.

Bestattungen Schmidt hat u. a. eigens ein Kinderzimmer eingerichtet. (Bildmotiv 2)

Schmidt Bestattungen verfügt über einen großen Trauerfeierraum. Es ist insofern kein Problem dort zum Beispiel das Bike des Verstorbenen abzustellen. Ebenso ist es möglich, den Sarg oder die Urne selber zu bemalen oder zu beschriften. Der letzte Gruß an den Biker ist damit nicht nur im Kondolzenbuch möglich, eine Option, die vielen gar nicht bekannt ist.

Top-Anzeige

Bestattungsformen!

Schmidt Bestattungen bietet alle bekannten Bestattungsformen an. Neben den traditionellen Erd- und Feuerbestattungen hat der Kunde die Möglchkeit, sich für eine See-, Diamant oder Luftbestattung zu entscheiden.

Bei der noch recht neuen Form der Diamantbestattung wird ein Teil der Asche des/der Verstorbenen zu einem oder mehreren Diamanten gepresst, indem ihr Druck und Hitze zugeführt werden. So ist es für die Angehörigen möglich, sie als Schmuckstück und damit einen Teil des geliebten Menschen bei sich zu tragen. Die restliche Asche wird in einer Urne beigesetzt.

Die Urnenbeisetzung ist eine der traditionellen Bestattungsformen und äußerst beliebt!

Während einer Luftbestattung wird die Urne über der Erde geöffnet und die Asche darüber verstreut. Dies ist jedoch in Deutschland nicht erlaubt. Stattdessen besteht die Möglichkeit, die Luftbestattung in den Niederlanden, Frankreich, Tschechien oder der Schweiz durchzuführen.

Abschließend bietet Axel Schmidt Urnen- und Baumgräber in Fried- und Ruhewälder, Kolumbarien, Urnengärten und Grabeskirchen an. Für die Beisetzung der Urne gibt es feste, dafür vorgesehene Ruhestätten im geschlossenen Raum und in der Natur.

In schweren Stunden ist es unter anderem die Aufgabe des Bestatters den Menschen zusätzliche Sorgen zu nehmen. Eine Vorsorge hilft da immens!

Kosten!

Ein ganz schwieriges Thema, denn wer möchte sich schon dem Vorwurf aussetzen, dass man in Verbindung mit einer Trauerfeier knauserig war. Hier weist Axel Schmidt klar darauf hin, dass jeder Mensch Anspruch auf eine würdige Bestattungen hat, egal, wieviel Kapital zur Verfügung steht. Aus Scham sollte sich jedenfalls niemand überfordern.

Maren Schmidt unterstützt ihren Mann vollends!

Bezieher von Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch sollten zum Beispiel die Zuschüsse des Amtes in jedem Fall erfragen, ebenso muss ein Urnenbegräbnis nicht zwingend günstiger als eine Erdbestattung sein. Es herrscht viel Unwissen und genau hier entscheidet sich die individuelle Beratungsqualität des Bestatters, auf die Axel Schmidt besonderen Wert llegt.

Fazit!

Auf der Homepage von Schmidt Bestattungen findet man sehr viele nützliche Tipps und Anregungen zur Trauerbewältigung, auch Hinweise zu rechtlichen Aspekten. Um mögliches Chaos zu vermeiden, sollte die Frage nach den Umständen der Bestattung mittels eines Vorsorgevertrages und/oder Testaments bereits im Vorfeld geklärt werden.

Anzeige Schmidt Bestattungen!

Übrigens, es gibt die Möglichkeit mit einer Sterbeversicherung die zu erwartenden Kosten der Bestattung mit einem geringen Monatsbeitrag frühzeitig abzusichern. Das in Verbindung mit einer Vorsorge zu Lebzeiten sollte in jedem Fall bedacht werden. Rest in Peace ist für Schmidt Bestattungen nach eigenem Bekunden Anspruch und Verfpflichtung zugleich. Und genau daran muss man das Unternehmen messen. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Kontakt: https://schmidtbestattungen.de/bestattungsrecht/

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitglied. Karre? 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.