Roadhouse Route 6: Pitch Back live!

Der Vatertag bot ja echt viele Optionen sich mal an dem ein oder anderen Point blicken zu lassen. Man(n) hatte die Qual der Wahl. Letztlich entschied ich mich, nach langer Zeit mal wieder das Roadhouse Route 6 in Weyhe zu besuchen. Die Lokation hatte mich etliche Monate nicht mehr gesehen. Angelockt durch das Live-Konzert von Pitch Back war ich gespannt, ob der Biergarten als Kulisse für den Gig voll werden würde.

Am Vatertag war der Biergarten vom Roadhouse Route 6 gut voll. Picht Back zogen an!

Was ging ab?

Kommen wir gleich zum Punkt; die Bude war richtig gut besucht. Pitch Back sind zwar quasi der Local Hero, aber bei der Konkurrenz an Events hatte ich nicht zwingend damit gerechnet. Als meine Lady und ich die Karre abparkten, war die Combo bereits voll im Set. Wow, der Sound war wirklich klasse, sehr dicht und gut abgemischt.

Frontfrau Angela lieferte erstklassig ab! Hut ab!

Frontfrau Angela Wellmann agierte stimmlich auf einem hohen Niveau. Intonation, Phrasierung, da passte alles. Gekonnt und sicher sang sie sich spielend leicht durch einen Rockklassiker nach dem anderen. Und da waren durchaus ambitionierte Teile dabei. Journey singt man nicht mal eben so weg. Steve Perry läßt grüßen!

Ihre Bandkollegen waren nicht minder ambitioniert dabei. Timing, Bridges, Breaks, da gibt es insgesamt echt nichts zu meckern, fast alles auf den Punkt. Die Band ist wirklich gut aufeinander eingespielt, wobei die Truppe die Coversongs nicht einfach 1 zu 1 nachspielt, sondern ihnen tatsächlich einen eigenen Stempel aufdrückt, was „Shoot to thrill“ von AC/DC sowie „Jump“ von Van Halen klar belegten. Jo, der Gig hat echt Laune gemacht.

Das Publikum war mir etwas zu lasch. Ok, es gab Applaus, aber so richtige Konzertstimmung wollte nicht aufkommen. Vermutlich lag es aber daran, dass der Sommergarten voll bestuhlt war und am Vatertag gerade manche Herren der Schöpfung schon nach kurzer Zeit kaum in der Lage waren, sich noch vollends auf den Beinen zu halten.

Bei so gutem Besuch dürfte der Umsatz wohl gepasst haben!

Fazit!

Das Konzert war klasse, wir haben drei Sets mitgenommen und sind gut unterhalten worden. Pitch Back sind für jede Party eine Bereicherung. Die können was! Das Roadhouse Route 6 dürfte vollends zufrieden gewesen sein.

Impressionen & Videos von Pim Pim!

Ich hatte ja das erste Set und dabei leider auch Don't Stop Believing verpasst, aber manchmal hat man Glück, wenn man sich etwas wünscht 🙂 ……. Danke dafür, danke an diese super und sympathische Band Pitch Back und danke an das Team vom Roadhouse Route 6 für diesen Vatertag …… und wer Pitch Back noch nie live gesehen hat, der kann das am 9. August in der Meise gerne nachholen …… ich bin auf jeden Fall dabei …. wir sehen uns, spätestens dann 🙂

Gepostet von Pim Pim am Donnerstag, 30. Mai 2019

Gepostet von Pim Pim am Donnerstag, 30. Mai 2019

Gepostet von Pim Pim am Donnerstag, 30. Mai 2019

Kontakt: https://www.facebook.com/roadhouseroute6/

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.