Wako rockt 4.0: Countdown läuft!

Das Event öffnet sich der Bikerszene!

Das Event Wako rockt 4.0 in Delmenhorst steigt nunmehr in die ganz heiße Orgaphase ein. Die wichtigsten Aspekte sind geklärt, nun gilt es das Feintuning zu betreiben und das Marketing zu forcieren. Im letzten Jahr hat das Event laut Veranstalter satte 3.000 Besucher im Durchlauf erreicht. Das ist für eine Tagesveranstaltung eine fette Hausnummer, aber eben auch keine Garantie für dieses Jahr. In jedem Fall bestehen gute Chancen ein ähnlich tolles Ergebnis zu erreichen.

Die Moderatoren, die Macher sowie Kathrin von Unstraight und ich freuen uns auf ein ausgelassenes Event!

Wie sieht es aus?

Maßgeblich wird sicherlich sein, inwieweit der musikalische Headliner „Unstraight“ als solcher angenommen wird. In 2017 hatten die Band den Support für Hells Balls gespielt und kam super an. Nun sind sie das vermeintliche Zugpferd vom Wako rockt 4.0 und werden garantiert alles geben, damit niemand sein Kommen bereut. Für den vollen Einsatz ist die Band ja bekannt.

Top-Anzeige

Sie beackert derzeit in der Region ein Event nach dem anderen und hat sich den Ruf erspielt, über sehr gute Live-Qualitäten zu verfügen. Insbesondere Frontfrau Kathrin wird aufgrund ihrer Bühnenpräsenz oft gelobt. Kein Wunder, dass die Band sich momentan oft angefragt wird. Sie hat einen Lauf.

Den ein oder anderen Veranstalter mag die Häufigkeit von Gigs im gleichen Umfeld stören, da zu viele Konzerte in einem bestimmten Zeitrahmen dazu führen könnten, dass man eine Band bereits mehrfach live erlebt hat und sich deshalb den erneuten Konzertbesuch klemmt, doch im Fall von Unstraight rechne ich eher mit einem erhöhten Zulauf, da Fotos und Videos im Fratzenbuch eindeutig belegen, dass Unstraight stets eine hervorragende Stimmung erzeugen und zweimal Spaß ist besser, als einmal Spaß. Sie sind Garanten für eine tolle Stimmung!

Unstraight sind am 16. September Headliner beim Wako rockt 4.0!

Um diese anzuheizen und um ganz gezielt auch die Biker anzusprechen, setzt der Veranstalter auf das Wild Rock Project. Anfänglich ebenfalls als Coverband gestartet, entschied man sich recht schnell dazu, nur noch eigene Songs und Texte mit klarem Bezug zur Biker- und Rockerszene zu präsentieren. Wie vielen bekannt ist, bin ich in der Truppe der Sänger, doch ob ihr es glaubt oder nicht, in meinem eigenen Kaff habe ich das volle Brett außerhalb der Biker Meile noch nie gerockt. Insofern hoffe ich darauf, viele bekannte Gesichter zu entdecken. Gespannt bin ich schon auf die Reaktion der Delmenhorster Wirtschaftsförderung, wenn wir den Song „Delmenhorst“ präsentieren, eine stampfende Bluesnummer über unser Kaff.

Das Wild Rock Project muss beim Rock am See am 25.08 zuerst abliefern!
Danach stehen noch die 1.Wikinger Rallye sowie der finale Gig beim Wako rockt 4.0 auf der Agenda!

Der dritte Live-Act wurde nachträglich verpflichtet. Es sind Stefan und Kayleigh Meyer, die sich als Duo dem Repertoire von Queen widmen und damit ganz besonders der verstorbenen Rocklegende Freddy Mercury ihren Tribute zollen möchten. Das ganze nicht ohne Humor und mit einem leichten Augenzwinkern. Bekannt wurde Stefan Meyer durch verschiedene Auftritte bei TV-Talent-Shows. Wir dürfen sehr gespannt auf die Performance der beiden sein.

Das Rahmenprogramm!

Etliche Händler präsentieren sich, unter anderem Natuschke & Lange mit einer Auswahl an aktuellen Indian-Modellen, Lackierfachbetrieb Mink aus Brinkum, der uns sicherlich das Thema Folierungen für Bikes & Cars präsentieren wird. Hinzu gesellen sich lokale Firmen, die ihr eigenes Business darstellen werden oder das Event als sponsor unterstützen. Auch an die Kids wurde gedacht. So gibt es Indoor einen eigenen Bereich mit Kinderbespaßung sowie eine Hüpfburg zum Toben auf dem Freigelände. Und verdursten oder verhungern wird auf dem Event garantiert niemand.

Fazit!

Das Wako rockt hat sich definitiv zu einer festen Größe im Delmenhorster Eventkalender gemausert. Die strategisch günstige Lage, das große Freigelände vom Autohaus Wako am Kreisel ist ein echter Hingucker, die vielen teilnehmenden Partner und Sponsoren, und auch die bisherigen Kritiken in den sozialen Medien lassen klar vermuten, dass der Veranstalter einen Mix gefunden hat, der viele Menschen anspricht. Und da der Besuch vom Wako rockt 4.0 keinen Eintritt kostet, gibt es an sich am 16. September keinen Grund, dem Event fernzubleiben.

Jedenfalls beinhaltet das Event viele Aspekte, die ich mit meinem Onlinemagazin auch bediene. Insofern war es für mich nahe liegend, genau an diesem Tag die Sequenzen für ein Imagevideo über das Onlienmagazin und mich als Herausgeber erstellen zu lassen. Wundert euch also nicht, wenn da ganz viele Kameras positioniert sind. Wenn dann noch das Wetter mitspielt und viele Bikes anlanden, dann würde es mich freuen, wenn ihr als Statisten das von mir angedachte Intro mit dem Song Biker vom Wild Rock Project mitgestaltet. We rock it!

Kontakt: https://www.facebook.com/events/105950313545782/

 

Autor: Lars Petersen

Über 30 Jahre Erfahrung als Vertriebsmann. Davon 9 Jahre Anzeigenleiter bei der Borgmeier Media Gruppe GmbH in Delmenhorst. Ü50, Vater, Musiker ( Singer ) und MC-Mitlglied. Karre. 99er Harley Davidson Road King KM pro Jahr? Das reicht schon! Mein Credo? Geht nicht, gibt es nicht!! Machen, nicht labern! Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass er seine Tätigkeit mit der höchst möglichen Neutralität und Objektivität ausführt und die Inhalte im Online-Magazin nur von ihm entschieden wird. Besonderes: Veranstalter von Bikes, Music & More Vol.1 bis 5. - Das Biker-Festival in Delmenhorst sowie der Biker Meile im Rahmen des Delmenhorster Autofrühlings.